Altägyptische Mode

Altägyptische Mode

Kleidung im Alten Ägypten Die altägyptische Mode Das moderne Wissen über die altägyptische Kleidung stammt aus ausreichenden Belegen, die in der Fülle der Wandmalereien und in Bildern auf Sarkophagen, in Skulpturen und in Keramik zu sehen sind. Einige Kleidungsstücke und ihre Elemente haben bis heute überlebt. Solches Anschauungsmaterial ist klar und farbenfroh dargestellt, aber es ist Vorsicht geboten, Entwürfe zu wörtlich zu interpretieren, auch weil die Kunst oft stilisierte Versionen bietet. Die Künstler waren der Tradition verpflichtet, und ihre Vorstellungen von Kleidung hinkten oft den tatsächlichen Veränderungen der Mode hinterher.

Das Hauptmerkmal der Textilien dieser Zeit wird durch das erhaltene Leinen bestimmt, das in den Gräbern gefunden wurde. Es wird festgestellt, dass der Anbau des Leinens, aus dem dieses Leinen hergestellt wurde, auf sehr frühe Zeiten zurückgeht. Die Ägypter glaubten, dass die Götter in Leinen gekleidet waren, bevor sie auf die Erde kamen. Wolle wurde weniger häufig verwendet, Seide war im alten Ägypten nicht bekannt. In unserer Ansicht erscheint der Ägypter in langen, weißen Gewändern und das arme Volk in Lendentüchern.

Die Technik der Verwendung von Flecken, anderen Stofffarbstoffen, kam langsam nach Ägypten, die meisten Kleidungsstücke waren weiß. Deshalb wurde dem Schmuck, den Edel- und Halbedelsteinen große Aufmerksamkeit geschenkt. Bei beiden Geschlechtern war das auffälligste Kleidungsstück ein bunter, mit Perlen besetzter Schmuckkragen am Hals, auf den Schultern, am oberen Rand eines weißen Umhangs oder Kleides.

Altägyptische Mode

In den 3000 Jahren der altägyptischen Kultur ändert sich die Kleidung relativ wenig und sehr langsam. Im Allgemeinen handelt es sich dabei um drapierte Kleidungsstile, Kleidungsstücke, die aus Stoffstücken bestehen, die durch Knoten im Stoff und Gürtel um den Körper herum gehalten werden, Gürtel. Wenig Näharbeit war für die Seitennähte und in späteren Jahren für das Zuschneiden der Armausschnitte erforderlich. Diese drapierten Kleidertypen entsprachen nur teilweise der Kleidung anderer Zivilisationen im Mittelmeerraum und im Nahen Osten, wo die Menschen eher angepasste, genähte Gewänder auf der Basis von Mänteln, Tuniken und Hosen trugen.

Im Laufe der Jahre entwickelten sich die Stile dieser Kleidungsstücke langsam weiter und wurden immer aufwändiger. Männer trugen kurze Röcke, die in der Taille gehalten wurden. Im Laufe der Zeit entwickelte sich der gerade Rock zu einem Faltenrock. Wichtige Personen trugen zusätzlich einen dekorativen farbigen Anhänger, der an einem Taillengürtel befestigt war oder dazu diente, Kleidungsstücke um die Schulter zu binden. Dies war auch für die Kleidung der Frauen charakteristisch. Wollmäntel wurden von Männern und Frauen zum Wärmen getragen.

Beeinflussung der Mode der Ägypter
Die Zeiten der Kriegsführung hatten einen erheblichen Einfluss auf die Kleidung der Ägypter. Sie wurde unter dem Einfluss der Eroberer (Assyrer, Perser, Alexander der Große, Rom) immer aufwendiger.

Die Gewänder waren von ähnlicher Art, bestanden aber aus größeren Stoffstücken; die Drapierungen wurden aufwändiger, die Verzierungen reicher. Die Robe oder der Talar wurde nun von wichtigen Personen beiderlei Geschlechts getragen. Es bestand aus einem 1,5 mal 1,2 Meter großen Stück Stoff, das um den Körper gewickelt und mit Nieten und einem Taillengürtel fixiert wurde, wodurch ellenbogenlange, weite Ärmel entstanden. Es gab viele Möglichkeiten, den Stoff zu drapieren, aber bei den meisten Methoden schienen sich alle Falten um einen einzigen Punkt an der Taille zu sammeln. Der Mantel, der Zierkragen, der Rock und der Taillenanhänger sind noch erhalten. Charakteristisch sind gestickte und geschnitzte dekorative Motive, vor allem die Lotosblume, Papyrus, Vögel im Flug und viele geometrische Formen. Heilige Embleme, wie der Skarabäuskäfer und der Muskelmagen wurden von Priestern getragen.

Viele Menschen liefen barfuß, vor allem in Innenräumen, aber Menschen von hohem Rang werden im Freien in Sandalen aus Palmblättern, Papyrus und Leder dargestellt.