Neuigkeiten

23. Juli 2017

Aktionsangebot: Rabatte auf Transkriptionen von Kriegstagebüchern

Sehr geehrte Damen und Herren,

bis Ende September gilt folgendes Aktionsangebot für die Transkription von Kriegstagebüchern:

- auf Kriegstagebücher bis 50 Seiten erhalten Sie 5 Prozent Rabatt.

- auf Kriegstagebücher bis 100 Seiten erhalten Sie 10 Prozent Rabatt.

Wir freuen uns auf Ihre Zuschriften.

Mit herzlichen Grüßen

Ihr Eric Wychlacz

Beispiele

Samoanische Gerichtsakten, philosophisch-religiöse Abhandlungen, Personenstandsunterlagen, Geburtstagebücher, Testamente, Briefwechsel von Schriftstellern, Feldpostbriefe oder Chroniken – schon viele spannende Quellen haben den Weg zu mir gefunden.

Hier sehen Sie eine Auswahl von Texten, die ich im Auftrag meiner Kunden transkribiert habe. Sie werden schnell erkennen: Jede Handschrift hat ihre Eigenheiten, ist einzigartig und deshalb immer wieder eine spannende Herausforderung für mich. Deshalb übersetze ich Ihnen gerne Ihre Texte in drei Schritten, individuell nach Ihren Vorstellungen. Ich freue mich auf Ihre Zuschriften!

Abenteuer in Frankreich

Information:

Brief von Ludwig Rasim aus London an J. W. Swoboda in Wien, 24. Januar 1826, London, aus dem Nachlass Breyer/Manthei


Neujahrsgruß

Information:

Schreiben von Hans an Liselotte und Carl-August, ca. um 1945, Ort unbekannt


Liebesbrief Luxemburg

Information:

Schreiben von Maria an Léon Berens, ca. um 1910, Luxemburg, mit freundlicher Genehmigung von Roland Struwe


Gedichtkarte

Information:

Gedicht 10,6 x 3,6 cm,
ca. um 1900, Thüringen


Postkarte Bundenbach

Information:

Ansichtskarte von Anna an Susanne, ca. um 1900, Bundenbach / Rheinland-Pfalz, mit freundlicher Genehmigung von Herrn Hartmut Lerner